Das bin ich

Wir gehen nun in unser drittes Expatjahr und können es eigentlich noch gar nicht glauben, dass schon zwei Jahre dieser verrückten Zeit hinter uns liegen.

JuliaWir, dass ist unsere kleine Familie mit mein Mann, als der entsendete Expat, ich, ehemals gern arbeitende und strebsame Akademikern und nun der ruhende, agressive 🙂 Pohl inmitten unserer Familie. Hinzukommen unsere beiden Kinder bzw unsere 2 Meeeedchen (wie Heidi Klum es immer so schön ausspricht), die das Leben natürlich reicher aber auch turbulenter machen.

Ich schreibe diesen Blog, weil ich glaube, dass das manchmal sehr aussergewöhnliche Leben als Expat Dir erst so richtig zeigt, wo Du im Leben stehst, welche Werte fuer Dich zählen und was Du akzeptieren kannst und was wirkliche NO Gos sind!
Mein Blog soll eine Mischung werden aus wertvoll gesammelten Erfahrungen, die ich aber immer auch als unterhaltsame Geschichte verpacken möchte. Ihr könnt dann die Geschichte geniessen und gleichzeitig über die abstrusen Begebenheiten lachen, die ihr sicherlich so bzw. in ähnlicher Form auch erlebt. Schliesslich ist es doch isbesondere im Expat Life so hilfreich mal mit einem zwinkernden Auge auf den so ganz anderen Alltag zu blicken. Mal ist es furchtbar faszinierend, mal ist so unglaublich anders, dass einem schwindlig werden kann und letztendlich kommt nach jeder Talfahrt auch wieder die Sonne heraus.

Diese Auf und Abs, diese Achterbahnfahrt der Gefühle, dieses Bitter Sweet Expat Family Life möchte ich also hier gerne teilen und darübehinaus dieses neue Leben mit ein wenig Humor anreichern.  Hin und wieder werde ich aber auch einfach mal eine Liste bestehend aus gesammelten Erfahrungen schreiben, von denen ihr einige sicher als Tipps verwerten könnt.
Also Nerven behalten und weitermachen. So wie meine Oma schon in mein Poesie Album schrieb: Gibt Dir das (Expat) Leben mal nen Puff, dann wene kene Träne, lach Dir nen Ast, setz Dich druff und bomle mit dee Beene!

Und weil unser Leben wirklich so viele interessante Facetten hat, will ich langfristig auch als Coach und Interkultureller Trainier in diesem Bereich arbeiten. Wer weiss, vielleicht begegnen wir uns bei einer dieser Ausbildungen oder reden später mal in einer Beratungsstunde über Gott und die Welt!

3 thoughts on “Das bin ich

  1. nein wir kennen uns nicht, ich bin einfach auf das wunderbare bild gestossen und möchte fragen ob es möglich ist, dass ich dieses bild auf meiner Website veröffentlichen dürfte. ich eröffne im Oktober eine Praxis vorwiegend für kinder, aber natürlich auch für erwachsene. ich bin hypnotherapeutin und familienaufstellerin, habe selber zwei kinder und liebe sonnenblumen. deshalb bin ich auf ihr bild gestossen. gerne überweise ich ihrer tochter einen betrag für ihr kässeli – ich möchte das bild also käuflich erwerben, damit ich kein gesetz verletze. mein standort ist im cham, kanton zug. ich bin eine einzelperson und gründe auch eine einzelfirma. das bild sehen also nur meinen interessierten kunden. bitte teilen sie mir mit ob das möglich wäre. ich danke ihnen und so oder so, ich liebe das bild. kompliment! tolles Motiv und süüüüüüüüüüüüses kind.
    herzlich margrith eva-maria janutin

    • Hallo Frau Janutin,
      Danke, dass Sie dieses Bild so schoen finden und bitte entschuldigen Sie meine spaete Antwort. Doch der Sommerurlaub erlaubte mir keinen Zugriff auf meine Admin Seite und so erst heute meine Antwort.
      Das Bild ist leider nicht von mir. Ich habe es irgendwo gekauft. Wo genau, weiss ich leider nicht mehr, vermute aber es war die Seite shutterstock.
      Vielleicht finden Sie es ja dort nochmal oder etwas aehnliches. Viel Glueck und Erfolg fuer Ihre Praxis. Julia Meier

  2. Liebe Julia,
    gerade bin ich auf deinen Blog gestoßen und möchte dich gerne einladen, ihn auf meiner Website http://www.expatmamas.de zu verlinken. Dort finden Expat-Mütter (in spe) viele praktische Tipps, können sich austauschen und von der Erfahrungen anderer profitieren. Ich würde mich freuen, wenn Du Dich mit uns vernetzen möchtest. Schau doch mal vorbei.
    Herzliche Grüße
    Jonna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.